5 praktische Spots für dein Ringtraining!

1. Dein Lieblingsbaum im Park

Ein Highlight ist es das Ringtraining im Freien durchzuführen und daher ist der Baum einer der beliebtesten Ringtraining Spots. Du findest bestimmt einige Bäume in deiner Nähe, die für dein Training in Frage kommen könnten. Wichtig ist, dass die Bäume groß genug ist und einen starken und gesunden Ast hat. Zudem solltest du darauf achten, dass der Ast horizontal zum Boden verläuft und nicht zu hoch ist, damit die Schlaufen deiner Ringe ausreichen, um die Ringe auch in einer tiefen Position aufzuhängen.er Baum

2. Das Fußballtor

An der Latte eines Fußballtors kannst du auch die Turnringe aufhängen, um dort ordentlich zu trainieren. Idealerweise ist das Tor fest im Boden montiert, wie es auf den meisten frei zugänglichen Fußball- und Bolzplätzen vorzufinden ist. Solltest du an einem mobilen Tor trainieren, beachte unbedingt, dass dieses kippen kann, wenn du Übungen in der Schrägen, wie beispielsweise das Rudern, absolvierst. Mache dich zudem vorher schlau, ob es dir erlaubt ist, deine Ringe an das jeweilige Fußballtor aufzuhängen. Der Nachteil des Fußballtores ist, dass dort in der Regel Fußball gespielt wird und du meist nur früh morgens oder abends wenn die Fußballer platt sind, dein Training absolvieren kannst. Vielleicht bist du ja sogar in einer Fußballmannschaft und ihr könnt Übungen an den Ringen in euer Fußball-Athletik-Training integrieren. 😉

3. Der Spielplatz

Einen Spielplatz gibt es mit Sicherheit auch in deiner Nähe. Und die Wahrscheinlichkeit, dass es auf diesem Spielplatz eine Schaukel oder ein Klettergerüst gibt, wird auch hoch sein. Hier kannst du problemlos deine Ringe aufhängen und los trainieren. Natürlich solltest du Rücksicht auf spielende Kinder nehmen und idealerweise Abends trainieren, wenn der Spielplatz kinderfrei ist. Solltest du eigene Kinder haben, werden diese sich ebenfalls über die Ringe freuen. Denn Kinder lieben das Schwingen, Fliegen und Drehend dazu eignen sich die Ringe besonders gut. Dein Training und das Spielen mit den Kids lässt sich so einfach und mit Spaß kombinieren. 

4. Der Calisthenics-Park

In Städten werden in letzter Zeit vermehrt neue Calisthenics-Parks und Outdoor-Sportanlagen gebaut. Diese Sportstätten sind der ideale Ort für dein Freilufttraining. Du hast die besten Bedingungen, um die Ringe aufzuhängen, dich halten keine Fußballer ab und du störst keine Kinder beim Spielen. Zusätzlich lernst du mit hoher Wahrscheinlichkeit noch andere gleichgesinnte Sportler kennen, die ebenfalls mit großer Freude und dem eigenen Körpergewicht trainieren. Erkundige dich doch mal, ob auch in deiner Nähe einer dieser Anlagen bereits gebaut wurde.

5. Dein Zuhause

Der letzte und vielleicht auch der wichtigste Spot für deine Ringe, könnte dein Zuhause werden. Hier hast du die Möglichkeit die Ringe im Garten, in der Garage oder aber auch im Wohnzimmer aufzuhängen. Dazu kannst du dir passende Deckenhaken montieren und so jederzeit dein Training absolvieren. Zudem sieht es auch ganz stylisch aus, wenn du dir die Ringe in deiner Wohnung montierst. Lediglich solltest du darauf achten, dass du zur jeder Seite einen Meter Platz hast und in mindestens eine frontale Richtung zwei bis drei Meter, damit du auch Übungen in der Schrägen absolvieren kannst. Die Deckenhöhe sollte über zwei Meter betragen, um nicht in Übungen wie Klimmzügen eingeschränkt zu werden. 

Wir hoffen, dass wir dir ein paar Inspirationen mitgeben konnten, mit denen auch du die perfekten Ringtraining Spots findest und dort dein Training starten kannst. Falls du deinen idealen Spot bereits gefunden hast, schau dir am besten jetzt unsere App an und teste diese sieben Tage kostenlos!

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit einem Freund oder einer Freundin.
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn