einarmiger Klimmzug Tutorial

Schritt 2

Die Übung

Mache eine Pause von 2 bis 3 Minuten zwischen den Sätzen. Die Pause sollte erholsam sein, sodass du mit neuer Energie den nächsten Satz starten kannst. Gestalte deine Pause aktiv, bewege dich locker in dem du ein kleines Stück gehst oder die Arme ausschüttelst. Die leichte Bewegung hilft dir dich schneller zu erholen. Vermeide es in der Pause durchgehend zu sitzen, dadurch wird deine Muskulatur schlechter durchblutet und dein Kreislauf fährt runter.

Nichts ändert sich 😉

In Level 4.3 wird die Übung Bogenschütze-Klimmzüge anstatt der Übung 1. Sturzhang-Rudern mit Hüftknick ausgeführt.

Nichts ändert sich 😉

Im zweiten Schritt steigt die einseitige Belastung der Bewegung. Bei den Bogenschütze Klimmzügen muss der ausführende Arm im Aufzug mehr Arbeit verrichten als zuvor im Zwiegriff. Ziel ist es, dass du lernst dich während der konzentrischen Phase (Hochziehen) weniger auf die Mithilfe deines anderen Arms zu verlassen. Arbeite darauf hin je 8 Wiederholungen in 4 Sätzen zu schaffen. Die hohe Wiederholungszahl fördert den Kraftaufbau, so dass du deinem Ziel einen Schritt näher kommst.

Fokussiere dich weiterhin auf die bestmögliche Ausführung der Übung. Achte auf deine Schulterblätter, diese sollten zu Beginn in eine Retraktion (hinten unten) gebracht werden. Eine saubere Technik bei den Bogenschütze Klimmzügen ist das A und O. Nur mit Qualität kommst du ans Ziel. 

Falls du dir das Video zur richtigen Ausführung des Klimmzuges noch nicht angeschaut hast, wird es nun Zeit. Das Video findest du hier: https://www.youtube.com/watch?v=7QQRuEAycYQ

Schreibe einen Kommentar