Frontlever

Schritt 2.

 
 
 

Die Übung

 
 

Die Übungen

 

Pausenzeiten:

2-3 Minuten
Mache eine Pause von 2 bis 3 Minuten zwischen den Sätzen. Die Pause sollte erholsam sein, so dass du mit neuer Energie den nächsten Satz starten kannst. Gestalte deine Pause aktiv, bewege dich locker, indem du ein kleines Stück gehst oder die Arme ausschüttelst. Die leichte Bewegung fördert die schnellere Erholung. Vermeide es in der Pause durchgehend zu sitzen, dadurch wird deine Muskulatur schlechter durchblutet und dein Kreislauf fährt runter.
 

Kombination Trainingsplan

Level 3.1
Ersetze in Level 3.1 die Übung "Skin The Cat" durch das Anristen gespreizt.
Level 3.2
Ersetze in Level 3.2 die Übung "Skin The Cat Klimmzüge" durch das Anristen gespreizt.
Level 3.3
Führe die Übung vor deinem regulären Trainingsplan aus.
Level 3.4
Ersetze in Level 3.4 die Übung "Skin The Cat" durch das Anristen gespreizt.
 

Ziel und Fokus

In Schritt 2 geht es vorrangig um den Kraftaufbau. Ziel ist es, deine Rumpf- sowie Rückenmuskulatur zu stärken, um eine Basis für den Frontlever zu schaffen.
Bei dieser Übung gilt Qualität vor Quantität. Setze den Fokus auf deine Bewegungsausführung und achte auf deine Technik. Halte deine Arme gestreckt und denke an deine Schulterblätter. Vor jeder Wiederholung ist es wichtig, dass du sie nach hinten unten (Retraktion und Depression) ziehst. Diese Begriffe sind dir noch unbekannt? Dann wird es höchste Zeit, dass du dir unser Video zum Thema richtig ziehen anschaust: https://www.youtube.com/watch?v=7QQRuEAycYQ. Wir erklären dir was die Begriffe Retraktion, Depression, Elevation und Protraktion bedeuten.

Du hast eine individuelle Frage zu deinem Training, die du direkt an uns richten möchtest? Dann schreibe uns hier im Kontaktformular.

 
 

2 Comments

  1. Daniel Hänle sagt:

    Hi, bei der Übung “Anristen gespreizt” habe ich eine Frage. Darf ich bei dieser Übung mit gestreckten Armen die Schulter einsetzen? (analog den Schulterblatt-Klimmzügen) Oder soll hier wirklich die Kraft aus der Hüfte heraus aufgebaut werden?

Schreibe einen Kommentar